Angebote zu "City" (143 Treffer)

P.J. Broome & Clay Tucker - The Other Music Cit...
17,90 € *
zzgl. 3,99 € Versand

137 pages/Seiten - 27x21x1 cm, rare pictures/seltene Bilder - Paperback History of the Dance Bands and Jazz musicians of Nashville from 1920 - 1970. Die Geschichte der Tanzorchester und Jazzmusiker in Nashville von 1920 - 1970.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Various - Music City Blues & Rhythm (CD)
16,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Ace Records) 28 Titel mit 16-seitigem Booklet Etwas für jeden Blues-Fan, vom Juke Joint bis zur Lounge. Enthält 22 Tracks, die ihr Debüt geben.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot
Various - Chi-Sound: Soul From The Windy City
17,95 €
Sale
12,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(ACE) 15 Tracks, aufgenommen für Chi-Sound 1977-81

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 06.04.2019
Zum Angebot
Alvin Cash - Windy City Workout (2-CD)
14,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2012/Charly) 39 tracks

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 23.03.2019
Zum Angebot
Various - Street Sound From The Bay Area
16,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(ACE) 17 Music City Funk & Soul Grooves 1971-75.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot
Various - On The Detroit Beat - Motor City Soul...
16,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Ace Records) 24 Tracks Es mag unglaublich erscheinen, aber es gab eine Zeit, in der Motown in Großbritannien kein bekannter Name war. Zwischen 1959 und 1964 wurden hier etwa 40 Motown-Singles veröffentlicht, von denen keine einzige in unseren Charts eine Delle machte, bis Mary Wells mit My Guy´´ einen Top-10-Hit erzielte. Danach begann Berry Gordys Unternehmen langsam einen größeren Eindruck bei britischen Pop-Fans zu hinterlassen, aber selbst dann vergingen ganze drei Jahre, bevor Motowns Flaggschiff-Acts routinemäßig unter die UK Top 20 kamen. Motown-Songs, die vom breiten Publikum fast ignoriert wurden, gewannen jedoch schnell einen Platz im Herzen der britischen Beat-Händler, besonders nachdem die Beatles drei Motown-Songs auf ihrem zweiten britischen Album aufgenommen hatten. Bald war die Saison in ihrem Katalog eröffnet, mit allen möglichen Künstlern, die sich Covers von Songs einfallen ließen, die für die Originalkünstler geplatzt waren. Der Motown-Sound war schwer zu replizieren, so dass die meisten, die die Songs coverten, ihren eigenen Weg mit ihnen gingen. Nicht alle Cover waren musikalisch erfolgreich, aber dieses neue Ace-Projekt wählt zwei Dutzend aus, die es waren. Die meisten unserer ausgewählten Cover-Songs stammen aus Motowns frühen Jahren. Sobald die Hits regelmäßig kamen, war es wenig sinnvoll, gegen die Originale anzutreten, also begannen Künstler, B-Seiten und Singles zu covern, die damals hier nicht erschienen waren. Bis 1967 war es praktisch sinnlos, zu versuchen, Motowns Donner zu stehlen, und so geht unsere Zusammenstellung nicht weiter als in diesem Jahr. Aber es gibt hier eine Menge tolles Zeug, das sich im Vergleich zu den Originalen gut behauptet, und es gibt viele Highlights zu genießen, vom bekennenden Motown-Fan Dusty Springfield, der einen frühen Supremes-Klassiker übernimmt, bis hin zu einer gewissen Liverpool-Ikone, die uns an ihre R&B-Wurzeln als Swinging Cilla erinnert, als sie sich in Jr Walkers ´´Shotgun´´ einlässt. Die Sänger mögen das eine oder andere Wort falsch verstehen, aber ihr Engagement für jeden Song ist nicht zu beanstanden. Sie waren vielleicht nicht in der Lage, den Motown-Sound zu replizieren, aber sie wussten sicher, wie man ´´On The Detroit Beat´´ bekommt. Tony Rounce

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot
Various - Music City Records Vol.1 (1954-61)
12,95 €
Reduziert
10,36 € *
zzgl. 3,99 € Versand

-Music City Records (1954-61) Earth Angel Vcal Groups and Rhythm´n Blues.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 01.05.2019
Zum Angebot
Various - Dylan Cash & the Nashville Cats: A Ne...
21,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2015/Sony) 36 tracks. US Version Dylan, Cash, and the Nashville Cats: A Music City« – diese Doppel-CD erinnert an die Nashville Cats, die legendären Sessionmusiker, die im Nashville der 1960er und 70er mithalfen, Musikgeschichte zu schreiben, Musiker wie David Briggs, Kenny Buttrey, Fred Carter Jr., Charlie Daniels, Pete Drake, Mac Gayden, Lloyd Green, Ben Keith, Grady Martin, Charlie McCoy, Wayne Moss, Weldon Myrick, Norbert Putnam, Jerry Reid oder Hargus »Pig« Robbins, die bei den in Nashville entstandenen Alben von Bob Dylan (z. B. »Blonde On Blonde«, »Nashville Skyline«), den Byrds (z. B. »Sweethearts Of The Rodeo«), Johnny Cash, Leonard Cohen, Neil Young oder Simon & Garfunkel entscheidend mitgewirkt haben. Das Album enthält insgesamt 36 Songs von Dylan, Cash und Co., darunter auch einige unveröffentlichte, so z. B. eine nie gehörte unbekannte Fassung des Klassikers »If Not For You« von Bob Dylan. »Dylan, Cash, and the Nashville Cats: A Music City« setzt all diesen Musikern endlich das Denkmal, das sie schon lange verdienen.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot
Various - Vol.3, Dave Hamilton´s Detroit Dancers
15,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(ACE) 24 Tracks, aufgenommen 1964-88, das nächste Kapitel der seltenen Soul aus Detroit City.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 06.04.2019
Zum Angebot